Bohl, Friedrich

Bundesminister a. D.

Präsident der Von Behring-Röntgen-Stiftung

geboren am 5. März 1945 in Rosdorf (Kreis Göttingen)

verheiratet, vier Kinder

Ausbildung und beruflicher Werdegang

1964-1969 Studium der Rechtswissenschaften

1969 Erste juristische Staatsprüfung

1972 Zweite juristische Staatsprüfung

1972-1999 Rechtsanwalt und zusätzlich von

1976-1999 Notar

seit 2009 Rechtsantwalt

Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG)

12/1998-12/2002 Generalbevollmächtigter der Deutsche Vermögensberatung AG

01/2003-03/2009 Mitglied des Vorstand der Deutsche Vermögensberatung AG

seit 04/2009 Vorsitzender des Aufsichtsrates der Deutsche Vermögensberatung AG

Deutscher Unternehmensverband Vermögensberatung e.V. (DUV)

seit 2002 Vorsitzender

Bundersverband Deutscher Vermögensberater e.V. (BDV)

seit 05/2009 Vorsitzender

Europakomitee Hessen e.V.

seit 10/2011 Voristzender

Von Behring-Röntgen-Stiftung

seit 12/2012 Präsident

Politische Tätigkeit

seit 1963 Mitglied der CDU und der Jungen Union (JU)

1970-1980 Mitglied des Hessischen Landtags

1974-1978 Vorsitzender des Rechtsausschusses des Hessischen Landtags

1978-1980 Stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion

1980-2002 Mitglied des Deutschen Bundestags

1984-1989 Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Fraktion

1989-1991 1. Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Fraktion

1991-1998 Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramts und zusätzlich von

05/1998-10/1998 Chef des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung

 

 

 

 

Seite ausdrucken